Spain car hire with no hidden costs. Spain car hire without last minute surprises.
Deutsch
Information für Touristen
Mallorca: Reiseführer
Mietwagen Mallorca Preise Klicken Sie hier >>
Wenn man auf einer Stadtkarte von Palma von der Kathedrale ( La Seu oder der Sitz des Bistums) aus in Richtung Norden schaut, findet man um Placa Santa Eulalia ein Gewirr an kleinen Strassen die die alte Stadt ausmachten. Weiter ausserhalb findet man einen Ring an Boulevards, die als Alleen bekannt sind: Im Zickzack drum herum folgt die Mauer die von den Mauren gebaut wurde um die gewachsene Stadt im 12. Jahrhundert zu verteidigen. Die Zickzacklinie markiert die Bastion die in regelmässigen Abständen herausragt. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurden die meisten Mauern abgerissen; die einzige Stelle wo man die massive Verteidigungslinie sehen kann ist bei Ses Voltes, an der Westküste der Kathedrale.

Ursprünglich floss ein Fluss durch die Mitte von der alten Innenstadt von Mallorca; die meiste Zeit des Jahres ist er trocken, in der Regenzeit kann er aber auch stürmende Fluten mit sich bringen, die alles zerstören und in dem viele Leute ertrinken. Im 17. Jahrhundert wurde er zum Osten hin am Wallgraben entlang abgelenkt, der ausserhalb der Stadtmauer verlief. Der natürliche Kurs des Flusses wird heute von La Rambla und dem Passeig d’Es Born verfolgt, zwei von Palmas Hauptverkehrsadern. Der traditionelle Abendspaziergang findet an der Born statt.

Wenn sie mit DoYouSpain.com nach Mallorca kommen, parken Sie im Parkhaus unter dem Parc de la Mar und gehen Sie im Park spazieren. Daneben findet man die grossen Bastionen die den Almudaina Palast bewachen. Golden und massiv ragt die Kathedrale im Hintergrund hervor. Der Park hat sowohl verschiedene keramische Wandgemälde vom verstorbenen Künstler und Einwohner von Mallorca Joan Miro, als auch diverse moderne Skulpturen.

Wenn sie früg genug aufstehen ist die Aussicht, wenn man von den Wällen in Ses Voltes beim Aussichtspunkt zu Palmas Kathedrale läuft, spektakulär. Die ersten Sonnenstrahlen verwandeln die oberen Gipfel von La Seu in glänzendes Gold und gleiten langsam die Sandsteinmauern hinunter. Vom Parc de la Mar folgen sie der Avinguda Antoni Maura an den Stufen vorbei zum Palast. In der Plaza de la Reina, beginnt der Passeig des Born, eine Allee mit einem Gehweg in der Mitte und voller emporragenden Platanen und eleganten Läden. Für einen spektakuläreren Spaziergang gehen sie von der Avinguda Antoni Maura links an der Placa de la Llotja (dabei sollten Sie nicht die Chance verpassen, das schönste gotische Gemeindezentrum im Mittelmeer zu besuchen, sofern es geöffnet hat) vorbei und dann den Carer de Sant Joan hinauf.

Das imposanteste Stadthaus in Mallorca ist das sehr bekannte Nachtlokal Abaco. Das Des Puig Haus ( Carrer Montenegro) bietet wunderschöne Wappen und ist einen Besuch auf jeden Fall wert. Die wunderschöne Fassade im Renaissance-Stil macht den Can Solas( Carrer Sant Feliu) besuchenswert. Die geformten Masken in Casa de Ses Carasses( Carrer Sant Feliu) sind ebenfalls einen Besuch wert. Die San Nicolau-Kirche aus dem 14.Jahrhundert ist wegen ihrem hexagonalen Glockenturm bemerkenswert.

Mallorcas Fassaden: Die kunstvolle Fassade von Cases Casasayas, die heutzutage eine Bank und eine Boutique ist, wurde vom Architekten Francesc Roca Simo im Jahre 1908 im Art Nouveau-Stil designt. Das verzierte Gran Hotel (El Carrer Santacilia) in seiner blendenden Alabaster-Pracht, wurde zwischen 1901 und 1903 vom Luis Domenech i Montaner gebaut, der auch für den Palau de la Musica Catalana verantwortlich ist. Verpassen Sie nicht die ständige Ausstellung über Anglada Camarassa, den berühmten Impressionisten aus Mallorca.

Der „Forn des Teatre“ (Theaterbäckerei in der Placa Weyler Nr.12) ist ein einzigartiger Laden, der für seine ensaimadas ( ein typisches spanisches Gebäck) und cocas (Fleischpasteten) bekannt ist. Er befindet sich neben den Stufen, die zur rechten Seite des Theater führen. Nehmen Sie sich Zeit um die neoklassische Symmetrie des Theaters zu würdigen. Von hier aus können Sie die Rambla, die sich um die Ecke befindet, hochschlendern. Von einem Ende zum anderen braucht man ungefähr 15 Minuten und man läuft an Blumen und Bücherständen vorbei. Vom „Forn des Teatre“ aus, können sie die Stufen zu der Plaza Marques Palmer hinaufsteigen, wo ein Torbogen auf der linken Seite uns zu der Plaza Mayor führt. Montags, Freitags und am Samstag Morgen zwischen 10 und 2 Uhr findet man auf diesen eleganten neoklassichen Platz einen Handwerksmarkt.

Sehenswert ist „El Aguila“ (El Carrer Colom), ein Kaufhaus in einem „Art Nouveau“-Gebäude. Über dem Bücherladen in der Ecke finden wir ein sehr gutes Exemplar vom Art Nouveau: Can Forteza Rei( Carrer Colom Nr.13) das von seinem Besitzer im Jahre 1909 designt wurde. Man findet das Rathaus aus dem 17.Jahrhundert am Ende von Carrer Colom. Der Olivenbaum auf der rechten Seite des Platzes ist einer von Mallorcas sogenannten „olivos milenarios“, Olivenbäume die über 1000 Jahre alt sind. Die Bank „Caja de Baleares Sa Nostra“(an der Kreuzung Carrer Jaume II. Und Placa Cort) ist ebenfalls ein prächtiges „Art Nouveau“-Gebäude.

Wenn Sie Lust auf eine leckere ensaimada haben, müssen Sie zu „Ca’n Joan de S’aigo“ im „Barrio Antiguo“-Viertel gehen. Diese Konditorei serviert Süsswaren länger als irgendjemand anders auf der Insel und ist bekannt für seine ensaimadas. Riesige Kronleuchter aus grünem Glas, antike Armleuchter und Marmortische verleihen dem Raum eine würdevolle Eleganz.

Eines von Palmas ältesten Monumenten, die arabischen Bäder aus dem 10. Jahrhundert, befinden sich in einem ruhigem Zitronenhain. Die wunderschöne Klosterkirche von San Francesc wurde im 13. Jahrhundert von Jaume II. gegründet, als sein Sohn dem Mönchsorden beitratt und seine Rechte auf den Thron aufgab. Der Möch Junipero Serra, der Missionar der San Francisco in California gründete, wurde hier ausgebildet. Sein Bildnis steht links vom Eingang. Betreten Sie die Kirche und das Kloster, durch die akademische Gebäude auf der Ostseite.

Ramon Llull, der berühmte Geisteswissenschaftler aus dem 13. Jahrhunder, betrat angeblich mit seinem Pferd die Kirche von Santa Eulalia bei der Verfolgung einer verheirateten Adligen, in die er in seiner wilden Jugendzeit verknallt war. 1435 wurden hier 200 Juden zum Christentum konvertiert, nachdem man den Rabbinern angedroht hatte sie am Marterpfahl zu verbrennen.

Im Süden von Plaza Santa Eulalia, abseits vom „Carrer d’en Morey“, finden wir den „Carrer Almudaina“. Der Torbogen über der engen Strasse war eines der Tore von der früheren Festung der Mauren und ist heute, zusammen mit den arabischen Bädern, eines der wenigen Überreste von der maurischen Besetzung. Im Carrer d’en Morey Nr.5 sehen sie den Innenhof von Can Oleza, einem der Besten in ganz Palma. In der Nähe befindet sich die anmutige Renaissance-Fassade vom Museu de Mallorca, welches Kunstgegenstände von den Mauren und einige prähistorische Bronzeobjekte ausstellt, die auf lokalen archäologischen Ausgrabungen gefunden wurden.

Die Llotja, die sich am Meeresufer etwas westlich von Born befindet, wurde im 15. Jahrhundert gebaut und wurde innerhalb kürzester Zeit zum wichtigsten Markt um Handelsware von hoher See zu tauschen. Es ist aber auch das beste Beispiel in der Mittelmeerzone für die gotische Architektur, mit dem zierendem Mauerturm, den Zinnen und den Stützpfeiler die die gotischen Fenster und die perfekten symmetrischen Säulen umgeben.
Ein kleiner Hinweis…

Buchen Sie immer in Voraus um unsere grossartigen Angebote auszunutzen.
Was unsere Kunden sagen…

Ich möchte ihnen nur ganz schnell für ihren Mietwagen letzte Woche in Mallorca danken. Ein guter Preis und ein guter fast neuer Wagen. Wir werden mit Sicherheit wieder bei ihnen buchen.
Autovermietung Spanien >>

Mallorca: Reiseführer [+]

Bilder von Mallorca [+]

Mallorca: Landkarte [+]

Mallorca: Unterkunft [+]

Mallorca: Pollensa & Lluc [+]

Mallorca: Alcudia & Arta [+]

Mallorcas Restaurants [+]

Mallorcas Flughafen [+]

Mallorca: Sport [+]

Mallorca: Torrent & Randa [+]

Mallorcas Strände [+]

Mallorca: Valldemosa [+]

Mallorcas Fremdenverkehrsbüro [+]

Mallorcas Nachtleben [+]

Mallorca: Deia & Soller [+]

Mallorca: Son Morroig & Alfabia [+]

Mallorcas Gastronomie [+]

Mallorca Mietwagen [+]

Mallorca Autovermietung [+]

 
Help
Kundenbereich
Häufig gestellte Fragen
Kontakt
 
Über DYS
Über uns
Hotels
Geheimhaltungserklärung
 
Info
PKW-Flotte
Information für Touristen
Kundenzeugnisse
 

VeriSign      
     

Autovermietung Spanien

Alicante Mietwagen | Almeria Mietwagen | Aviles Mietwagen | Badajoz Mietwagen | Barcelona Mietwagen | Bilbao Mietwagen | Coruña Mietwagen | El Hierro Mietwagen | Fuerteventura Mietwagen | Gibraltar Mietwagen | Girona Mietwagen | Gran Canaria Mietwagen | Granada Mietwagen | Ibiza Mietwagen | Jerez Mietwagen | La Gomera Mietwagen | La Palma, Santa Cruz Mietwagen | Lanzarote Mietwagen | Las Palmas Mietwagen | Leon Mietwagen | Madrid Mietwagen | Majorca Mietwagen | Malaga Mietwagen | Mallorca Mietwagen | Menorca Mietwagen | Murcia Mietwagen | Palma Mallorca Mietwagen | Pamplona Mietwagen | Reus Mietwagen | San Sebastian Mietwagen | Santander Mietwagen | Santiago de Compostela Mietwagen | Sevilla Mietwagen | Teneriffa Nord Mietwagen | Teneriffa Süd Mietwagen | Valencia Mietwagen | Valladolid Mietwagen | Vigo Mietwagen | Vitoria Mietwagen | Zaragoza Mietwagen | Mietwagen | weitere Standorte …

All trademarks and copyrights held by DoYouSpain.com ¦ DoYouSpain.com 2013 All Rights Reserved
DoYouSpain Internet Holidays S.L. B12693925 Reiseagentur-Lizenznummer: CV-m.1311-CS C/ Barrachina 15 Bis 12006 Castellón Spanien
DoYouSpain.com | DoYouSpain.co.uk | DoYouSpain.de | DoYouSpain.es | DoYouSpain.nl | DoYouSpain.it | DoYouSpain.fr                               Spain car hire Mietwagen in Spanien Location de Voitures en Espagne Alquiler de coches en España Autohuur Spanje Autonoleggio in Spagna